Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin eine*n

Werkanleiter*in im Friseurhandwerk

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Vermittlung sozialer Schlüsselqualifikationen an junge Menschen (etwa im Alter von 16 bis 20 Jahren) im Übergang in den Beruf (z.B. Zuverlässigkeit, Ausdauer, Kommunikationsfähigkeit, Umgangsformen, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit)
  • Vermittlung und Aufrechterhaltung einer Tagesstruktur im Werkbereich
  • Fachpraktische und fachtheoretische Unterweisung von Jugendlichen im neu geschaffenen Werkbereich „Hair, Beauty & Care“
  • Vermittlung und Anleitung von Tätigkeiten und Fähigkeiten, die das Berufsbild Friseur*in ergänzen (Beauty/Styling/Nails/Mode)
  • Eigenverantwortliche Arbeitsorganisation und Material- und Handwerkzeugdisposition
  • Mitarbeit bei der Profilierung eines neuen Bereichs der Jugendwerkstatt
  • Selbständige Einarbeitung und Gewährleistung von Arbeitsschutz und Betriebssicherheit
  • Mitwirkung bei sport-, freizeit- und erlebnispädagogischen Angeboten
  • Zusammenarbeit mit den sozialpädagogischen Betreuer*innen
 
Die Jugendwerkstatt KUHLE 8 ist ein Angebot für junge Menschen in schwierigen Lebens-lagen, die aufgrund ihrer schulischen, persönlichen oder sozialen Situation besondere Unterstützung im Übergang von der Schule in den Beruf bzw. bei der Integration in Arbeit oder Ausbildung benötigen. Die Jugendlichen erhalten in der Werkstatt eine Tagestruktur. Sie können in verschiedenen Berufsfeldern praktisch arbeiten und sich beruflich orientieren. Durch eine qualifizierte fachliche Anleitung erwerben sie Grundkenntnisse und -fertigkeiten in den einzelnen Arbeitsbereichen. Parallel dazu erhalten die Jugendlichen Förderunterricht und werden sozialpädagogisch begleitet. Zielsetzungen sind die persönliche Stabilisierung und die soziale und berufliche Integration.

Ihr Profil:

Sie verfügen über
  • eine abgeschlossene Prüfung zum*zur Friseurmeister*in alternativ eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur Friseur*in und mehrjährige Berufserfahrung im Friseurhandwerk innerhalb der letzten 10 Jahre*
  • Bereitschaft zu einer berufsbegleitenden Zusatzausbildung zum*zur Werkpädagogen*in
  • Didaktik, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • die Fähigkeit, Beziehungsarbeit zu leisten
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
 
*Ihre Bezahlung erfolgt entsprechend ihrer persönlichen Qualifikation. 
 
Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit:
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word und Excel*
  • bestandene Ausbildereignungsprüfung
  • große Empathie in Bezug auf benachteiligte junge Menschen
  • Fähigkeit und Bereitschaft sich flexibel auf die Problematiken benachteiligter Jugendlicher einzustellen
  • Kreativität bei der Konzipierung von Übungsaufgaben und tagesstrukturierender Aufgaben
 
*Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben.
 
Ebenso wird die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen, Supervision und gelegentlichen Arbeitseinsätzen außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten an Wochenenden (bspw. Familienfeste, Tag der offenen Tür) gewünscht.

 
 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe S 8b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE) ausgewiesene Stelle; Die Eingruppierung erfolgt entsprechend ihrer persönlichen Voraussetzungen unter Beachtung der tariflichen Bestimmungen zur Ausbildungs- und Prüfungspflicht.
  • eine regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.
  • einen Einsatz innerhalb der Stadt Mönchengladbach, derzeit im Verwaltungsgebäude Kuhle 8 (Kuhlenweg 8 in 41236 Mönchengladbach)
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Wacker (Tel. 02161 25-54300) im Fachbereich Kinder, Jungend und Familie zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Nellen (Tel. 0173 2779244).
 
Weitere Informationen zum Fachbereich Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.