Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Schule und Sport zum frühestmöglichen Termin eine

Sozialwissenschaftliche Fachkraft  für den Aufgabenbereich Bildungsmonitoring im Projekt „Perspektive Bildung. Mönchengladbach“
mit Zeitvertrag bis zum 30.06.2021


Die Stadt Mönchengladbach nimmt seit 2016 an dem Projekt „Bildung integriert“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung teil, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wird. Zentrale Ziele des Projektes sind die verbesserte Integration lokaler Bildungsakteure und -systeme, die Etablierung von lokalen Verantwortungsgemeinschaften für Bildung sowie die Verbesserung des Zugangs zu passgenauen Bildungsangeboten. Dies soll erreicht werden durch eine Stärkung des Bildungsmanagements und des Bildungsmonitorings in den Kommunen. Die zweite Förderphase beginnt am 01.07.2019 und endet am 30.06.2021.


 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:
 

  • Schaffung von Datengrundlagen für die indikatorengestützte Analyse des kommunalen Bildungssystems und die Bereitstellung steuerungsrelevanter Informationen durch Aufbau eines kommunalen Bildungsmonitorings
  • Umfassende Bestandsaufnahme der Bildungsgegebenheiten in der Stadt Mönchengladbach
  • Datenauswertung, Interpretation und Beschreibung der Befunde im Sinne eines Bildungsmonitorings sowie zielgruppengerechte Aufbereitung der Ergebnisse
  • Fortschreibung und Erweiterung des in der ersten Förderphase erstellten Bildungs- und Jugendhilfeberichtes der Stadt Mönchengladbach
  • Mitarbeit bei der Einführung eines fachbereichsübergreifenden Datenmanagements
  • Präsentation der Ergebnisse in Arbeitskreisen und Gremien

Ihr Profil:

 
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (einschließlich Master) aus dem Bereich der Sozialwissenschaften
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Statistik, insbesondere der Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung, entsprechender Software und Datenbanken
  • sichere Anwendung der MS-Office-Produkte, insbesondere Exel
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der adressatengerechten Aufbereitung und Präsentation von Daten
  • Erfahrungen in Projektarbeit, Präsentation und Medienarbeit
  • gute Kommunikationsfähigkeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
von Vorteil
  • Erfahrungen im Bereich des Bildungsmonitorings und seiner Formen, der Berichterstattung und Datenquellen
  • umfassende Kenntnisse des Schul- und Bildungssystems sowie der Jugendhilfe in NRW
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Evaluationen und Befragungen
  • Erfahrung im Öffentlichen Dienst/ Verwaltungserfahrung

Wir bieten Ihnen:

  • einen bis zum 30.06.2021 befristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V)
  • regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden.
    Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss jedoch zwingend vollumfänglich besetzt sein.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
 
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen für fachliche Fragen Frau Heynen (Tel. 02161 25-53707) im Fachbereich Schule und Sport zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Gerards (Tel. 02161 25-3036).
 
Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.