Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin eine*n

Sozialarbeiter*in / Sozialpädagoge*in für die Beratungsstelle der Jugendberufshilfe „Zoom“

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 34,0 Stunden bei Beamten bzw. 32,4 Stunden bei Tarifbeschäftigten.
 
Die Beratungsstelle „ZOOM“ bietet Einzelberatung und Unterstützung für junge Menschen im Übergang von der Schule in das Berufsleben. Sie ist, neben der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter, aktiver Kooperationspartner in der neu gegründeten Jugendberufsagentur. Dienstort ist in den Räumlichkeiten des Jobcenters, Lürriper Str. 52, 41065 Mönchengladbach.


 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Beratung von sozial benachteiligten oder individuell beeinträchtigten jungen Menschen im Übergang Schule - Beruf
  • Hilfen bei der Entwicklung von beruflichen Lebensperspektiven und Unterstützung bei der Suche nach Stärken und Neigungen
  • Begleitung der jungen Menschen zu anderen Institutionen
  • Unterstützung während der Bewerbungsphase und Durchführung von Bewerbungstrainings
  • Organisation und Durchführung von Angeboten für Schulklassen zu berufsbezogenen Themen
  • Elternarbeit und Einzelkontakte auch in Verbindung mit Hausbesuchen
  • rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern innerhalb der Jugendberufsagentur
  • Kooperation mit Netzwerkpartnern und Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Berichtswesens und Aktenpflege

Ihr Profil:

Sie verfügen über
  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit (Diplom oder Bachelor mit staatlicher Anerkennung) 
  • Ergebnisorientiertes Handeln
  • Ein hohes Maß an Serviceorientierung und Verantwortungsbereitschaft
  • Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, Beziehungsarbeit zu leisten
Eine hohe Empathie und ein guter Zugang zu benachteiligten Jugendlichen und deren Sorgeberechtigten sind notwendig.
 
Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen und an Supervisionen wird ebenso erwartet wie die Bereitschaft zum gelegentlich Dienst außerhalb der verwaltungs-üblichen Arbeitszeiten in den Abendstunden und am Wochenende, wenn der Umgang mit Klienten dies notwendig macht.
 
Mit der Aufgabenstellung sind Außendiensttätigkeiten verbunden. Die Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen PKW für dienstliche Zwecke ist daher erwünscht.
 
Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit:
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung in der sozialen Arbeit - insbesondere im Tätigkeitsbereich der Jugendberufshilfe
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word und Excel* 
     
*Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben.
 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE), bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 10 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle;
  • eine regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems; Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
 

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Wimmers (Tel. 0177/2765814) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Lampenscherf (Tel. 0173/2417196).
 
Weitere Informationen zum Fachbereich Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.