Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für das Ordnungsamt zum frühestmöglichen Termin Außendienstmitarbeiter*innen für den 

Kommunalen Ordnungs- und Servicedienst

Der Kommunale Ordnungs- und Servicedienst des Ordnungsamtes ist über eine Hotline zu erreichen und regelmäßig in Doppelstreifen, sowohl in den beiden Innenstädten, als auch in den Außenbezirken Mönchengladbachs unterwegs. Die sichtbare Präsenz stärkt das Sicherheitsgefühls der in Mönchengladbach lebenden und arbeitenden Menschen. In enger und kooperativer Zusammenarbeit mit der Polizei und anderen Behörden können viele Probleme durch Information und Kommunikation vor Ort gelöst werden.

 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bei klar abgegrenzten Zuständigkeiten und in enger und kooperativer Zusammenarbeit mit der Polizei und den entsprechenden Sozialbehörden
  • Präsenzaufgaben (Streifengänge) und Einsatztätigkeiten
  • Einsatz präventiver Maßnahmen und unmittelbare Problemlösung durch Kommunikation und Information
  • Feststellung und Verfolgung von ordnungswidrigen Zuständen durch Einsatz repressiver Maßnahmen (Befragungen, Personalien feststellen, Platzverweise, Sicherstellungen, Anwendung unmittelbaren Zwang)
  • Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und Erstellung von Berichten und Statistiken verfahren im Innendienst
  • Mitarbeit und Unterstützung bei Schulzuführungen, Bekämpfung der Schwarzarbeit und Einweisungen im Rahmen des PsychKG
  • Übernahme von Dienst gemäß Dienstplan, auch zu ungünstigen Zeiten, wie in den Abend- und Nachtstunden bzw. bei Sondereinsätzen auch an Sonn- und Feiertagen
  • regelmäßige Teilnahme an Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen, unter anderem in der Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften, Erste Hilfe, Eigensicherung, Einsatztechniken sowie Teilnahme am Dienstsport usw.
     

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes
alternativ
  • die abgeschlossene Verwaltungsfachangestelltenausbildung bzw. den abgeschlossene Verwaltungslehrgang I
alternativ
  • die abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltungsnahen Beruf und der Bereitschaft zur Teilnahme am Basislehrgang des Verwaltungslehrgangs I *
    alternativ
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und der Bereitschaft zur Teilnahme am Verwaltungslehrgang I

Weitere Informationen über verwaltungsnahe Berufe und zum Basislehrgang des Verwaltungslehrgangs I finden Sie hier.
  • Mindestens dreijährige Berufserfahrung
  • physische Belastbarkeit zur Erfüllung der Aufgabenstellung vor Ort; inwieweit diese vorliegt, wird grundsätzlich durch eine arbeitsmedizinische Untersuchung festgestellt
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Verantwortungsbereitschaft, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und überdurchschnittliche Belastbarkeit

Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit:
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • einschlägige Vorkenntnisse und Erfahrungen im Ordnungs- und Ordnungswidrigkeiten recht
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Ordnung
 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe E 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) bzw., bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 9 LG 1 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle; Hinsichtlich der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind die tariflichen Bestimmungen zu beachten. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen.
  • eine regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten; Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.
  • einen Einsatz innerhalb der Stadt Mönchengladbach, derzeit im Verwaltungsgebäude Wilhelm- Strauß-Str.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Die Bereitschaft zur Teilnahme an notwendigen Fortbildungsveranstaltungen zur Erlangung weiteren Fachwissens ist ebenso erwünscht wie die, auch gelegentlich außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten zu arbeiten.

Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Helmgens (Tel. 02161 25-6245) im Ordnungsamt zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement Frau Gerards (Tel. 02161 25-3036).
 
Weitere Informationen zum Ordnungsamt finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de

Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, bewerben Sie sich bitte unter der Kennziffer 32.01-KOS und Beifügung der üblichen Unterlagen.