Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für die eigenbetriebsähnliche Einrichtung „Gebäudemanagement Mönchengladbach (gmmg)“ zum frühestmöglichen Termin eine*n

Sachbearbeiter*in Flächen- und Vertragsmanagement

Das gmmg ist eine Einrichtung im Sinne des § 107 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 der Gemeindeordnung ohne Rechtspersönlichkeit und wird entsprechend den Vorschriften über die Eigenbetriebe (§§ 107 Abs. 2 Satz 2, 114 der Gemeindeordnung), der Eigenbetriebsverordnung und der Betriebssatzung geführt. Es bewirtschaftet sämtliche der kommunalen Aufgabenerfüllung dienende städtische Liegenschaften.

Das Team „Flächen- und Vertragsmanagement“ ist der Abteilung 1 „Kaufmännisches Gebäudemanagement“ des gmmg zugeordnet.



 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

Wahrnehmung und Sicherstellung der kaufmännischen Verantwortung für die zugeordneten Gebäude z. B.
  • Durchführung des Flächenmanagements
    • Prüfung, Beratung und Konkretisierung von Nutzungsanforderungen zu geänderten Flächen- und baulich/technischen Bedarfen
    • Klärung der Bedarfsdeckung hinsichtlich Prioritäten, Finanzierung und technischer Umsetzung
    • Aufbau und Pflege eines Portfoliomanagements
  • Klärung finanzieller Aspekte
    • Sicherstellung des Budgets
    • Betreuung der laufenden Maßnahmen
    • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Durchführung des Mietvertragsmanagements
    • Beratung der Nutzer*innen bzgl. Mietangelegenheiten  
    • Anmietung von Flächen
    • Führung von Vertragsverhandlungen bei An- und Vermietungen
    • Anforderung von Objektzustandsberichten beim technischen Objektmanagement mit anschließender baulicher Maßnahmenplanung
    • Durchführung des Umzugsmanagements für Büroflächen innerhalb der Verwaltungsgebäude
  • Klärung rechtlicher Aspekte
    • Leistungsstörungsansprüche aus laufenden Verträgen
    • außergerichtliche Verfahren bei widerstreitenden Parteiinteressen
    • Rechtsstreitigkeiten aus Miet- und Nutzungsverträgen (in Zusammenarbeit mit dem FB Recht)
  • entscheidungsreife Vorbereitung von allen Angelegenheiten
  • Leitung von regelmäßigen Besprechungen (Jour Fixe) mit Vertreter*innen der Fachbereiche

     

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • alternative Voraussetzungen:
    • die abgeschlossene Hochschulbildung (einschließlich Bachelor) der Fachrichtung Immobilienwirtschaft oder –management, bzw. Betriebswirtschaft mit entsprechendem Schwerpunkt, Projekt-/Prozessmanagement oder Rechtswissenschaft
    • die abgeschlossene Ausbildung zur/zum Immobilienkauffrau/-mann mit Weiterbildung zur/zum Immobilienfachwirt*in
    • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes
    • den abgeschlossene Verwaltungslehrgang II
  • langjährige Berufserfahrung im Bereich des Flächen- und Mietvertragsmanagements bzw. der Immobilienwirtschaft
  • hohes Maß an Belastbarkeit
  • Verantwortungsbereitschaft, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Kunden- und Serviceorientierung, ergebnisorientiertes Handeln
  • sicherer Umgang mit den  MS-Office Produkten Word, Excel und Outlook ist von Vorteil
 
Die Bereitschaft zur Teilnahme an notwendigen Fortbildungsveranstaltungen zur Erlangung weiteren Fachwissens ist ebenso erwünscht wie die, einen eventuell vorhandenen privateigenen Pkw für dienstliche Zwecke einzusetzen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) bzw. - bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis – eine nach Besoldungsgruppe A 12 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle
  • regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten; darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an mobiler Arbeit.
    Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
 
Als Ansprechpartner steht Ihnen für fachliche Fragen Herr Pletschen (Tel. 02161 25-8854) im Gebäudemanagement Mönchengladbach zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Herr Starck (Tel. 0162 2930775 oder 02161 25-3037).
 
Weitere Informationen zum Gebäudemanagement Mönchengladbach finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.