Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin eine/einen

Leiterin / Leiter (m/w/d) für das Bürgerzentrum Westend


Ihre Aufgaben und Verantwortung:

Die aktuell als Jugendclubhaus geführte und im Stadtteil Westend gelegene Einrichtung soll von einem offenen Kinder- und Jugendzentrum zu einem Bürgerzentrum entwickelt werden. Der gut funktionierende Kinderbereich soll ausgebaut und der Jugendbereich stärker belebt werden. Mithilfe einer neuen konzeptionellen Ausrichtung ist zudem ein größeres und breit-gefächertes Angebot zur Stärkung der Quartiersarbeit im Stadtteil für alle Altersgruppen zu entwickeln.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:
  • Verantwortliche Leitung der Einrichtung, Fachaufsicht über das städtische Personal
  • Fachberatung, Einsatz und Koordination der freien und ehrenamtlichen Kräfte
  • Verantwortliche Konzipierung, Durchführung und Evaluierung von Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Gestaltung der konzeptionellen Entwicklung des Bürgerzentrums auf Grundlage einer vom Rat beschlossenen Rahmenkonzeption
  • Entwicklung bedarfsorientierter Angebote unter Beteiligung aller Akteure aus dem Sozial-raum wie Schulen, Kindergärten, Behörden, Vereinen, Interessensgruppen, Eltern, Interessierte etc.
  • Planung, Organisation, Koordination und Evaluation von Projekten, Veranstaltungen etc.
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit


Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit
    (Diplom oder Bachelor mit staatlicher Anerkennung)
  • eine mindestens einjährige Erfahrung in der Personalführung
  • die Bereitschaft zum Dienst außerhalb der verwaltungsüblichen Arbeitszeiten, insbesondere in den Abendstunden, an den Wochenenden und in den Schulferien
  • Verantwortungsbereitschaft, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung
  • Ressourcenorientierung
  • die Fähigkeit zur Mitarbeiterorientierung und –verantwortung sowie Steuerungs- / Veränderungsverantwortung
  • Zusatzausbildungen in Bereichen wie Netzwerkmanagement, Teamarbeit, Veranstal-tungsmanagement, Kommunikation, Diversitykompetenz sind ebenso von Vorteil, wie
    Berufserfahrung im Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit oder verwandten
    Bereichen
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Outlook, Word und Excel
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: III)

Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben. Weiterhin wird die Bereitschaft erwünscht, einen eventuell vorhandenen privateigenen Pkw für dienstliche Zwecke einzusetzen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe S 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE) bzw bzw., bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle
  • regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten; Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss jedoch zwingend vollumfänglich besetzt sein.
  • Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 10:00 Uhr – 21:00 Uhr. Der tatsächliche Einsatz erfolgt anhand abgestimmter Dienstpläne an 5 Tagen in der Woche mit regelmäßig jeweils 8 Stunden an vier Tagen und 7,5 Stunden an einem Tag bei einer Vollzeitbeschäftigung. Es erfolgt eine Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
 

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für fachliche Fragen Herr Wimmers (Tel. 02161 25-3491) und Herr Schirmer (Tel. 02161 25-3372) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Ver-fügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Lampenscherf (Tel. 02161 25-3038). 
 
Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.