Mönchengladbach

Stadt und Verwaltung im Aufbruch

Skyline
Mitarbeiter
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin

Fachkräfte des Sozialwesens für den Bereich HOME – Hilfe und Orientierung für Mönchengladbacher Eltern

Es sind Stellen in Voll- und Teilzeit zu besetzen.

HOME ist ein niederschwelliges Beratungsangebot zur Unterstützung und Aktivierung von Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren in enger Kooperation mit Kindertagesstätten, Familienzentren, Grundschulen und anderen Partnern. Ziele sind die Verbesserung der Aufwachsbedingungen von Kindern und die Vermeidung von Hilfen zur Erziehung.
 

 

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

  • Beratung von Eltern in allen Lebensbelangen, insbesondere zu Erziehungsthemen
  • Durchführung von Beratungssprechstunden und Elterncafés in Kindertagesstätten, Familienzentren und Grundschulen
  • Vermittlung von Eltern an andere Beratungsinstitutionen
  • Durchführung von sozialpädagogischer Familienhilfe nach § 31 SGB VIII
  • Risiko-/Gefährdungseinschätzungen in angezeigten Fällen
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von Angeboten und Maßnahmen der Elternbildung insbesondere im Bereich von Alltags- und Erziehungskompetenzen
  • Gewinnung von Eltern für die genannten Angebote
  • Aktivierung ehrenamtlichen Engagements
  • Beratung der Fachkräfte in Kindertagesstätten, Familienzentren und Grundschulen
  • Aktive Mitwirkung in Netzwerktreffen

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik / Sozialen Arbeit / Kindheitspädagogik (Diplom oder Bachelor mit staatlicher Anerkennung) 
  • eine gute und sichere Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu ergebnisorientiertem Handeln
 
Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit:
  • eine mindestens einjährige Berufserfahrung in der sozialen Arbeit - insbesondere im Tätigkeitsbereich der sozialpädagogischen Familienhilfe bzw. der Elternarbeit des SGB VIII
  • Freude am Kontakt zu sozial benachteiligten Eltern mit und ohne Migrationshintergrund
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word und Excel
 
Die Bereitschaft zum flexiblen Arbeitseinsatz in den verschiedenen Bildungseinrichtungen für Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren innerhalb der Sozialräume ist ebenso erforderlich wie die, auch gelegentlich außerhalb der gewöhnlichen Dienstzeiten zu arbeiten (z.B. in den Abendstunden und am Wochenende).

Mit der Aufgabenstellung sind Außendiensttätigkeiten verbunden. Die Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen PKW für dienstliche Zwecke ist daher erwünscht.
 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen sowie wirkungsvollen Supervisionen
  • eine nach Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE) bzw., bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 10 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle
  • bei Vollzeitbeschäftigung eine 5-Tage-Woche mit einer innerhalb eines Gleitzeitrahmens
  • flexible Arbeitszeit von wöchentlich 39,00 Stunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten
  • bei Teilzeitbeschäftigung wird zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine individuelle Arbeitszeitregelung vereinbart, wobei die dienstlichen Belange grundsätzlich zu berücksichtigen sind
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr


Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
 
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen für fachliche Fragen Frau Ahrens (Tel. 02161 25-3032) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Lampenscherf (Tel. 0173 / 2417196).
 
Weitere Informationen zum Fachbereich Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.